Take your last shot
[frei] She was sent here from heaven And she's daddy's little girl* - Druckversion

+- Take your last shot (https://yourlastshot.de)
+-- Forum: I know that we just met (https://yourlastshot.de/forumdisplay.php?fid=7)
+--- Forum: Lost and found (https://yourlastshot.de/forumdisplay.php?fid=8)
+---- Forum: Female (https://yourlastshot.de/forumdisplay.php?fid=51)
+---- Thema: [frei] She was sent here from heaven And she's daddy's little girl* (/showthread.php?tid=1225)



She was sent here from heaven And she's daddy's little girl* - Mitchell Reid - 22.07.2019

She was sent here from heaven
And she is daddy's little girl
[hide][/hide]
Mitchell Reid (geb. Harris)
39 Jahre alt
Beratener Immunologe (Western General Hospital)
Aidan Turner
suchender
Mitchell Reid wurde vor 39 Jahren als Mitchell Harris in London geboren. Er ist der Sohn einer Lehrerin, die später Direktorin einer Privatschule wurde und Rufus Harris. An seinen Vater hat er keine Erinnerung mehr, da dieser bereits an Krebs verstarb, als Mitchell sieben Monate alt war. Besonders in seiner Jugend hat es Mitchell stark ins schleudern gebracht, dass er keine Vaterfigur in seinem Leben hatte. Damals hat er bereits die ersten Erfahrungen mit Drogen gemacht, aber nochmal die Kurve gekriegt. Er hat Medizin studiert, heiratete Gordon, wurde Vater und ein erfolgreicher Arzt in der Diagnostik Abteilung des Western General Hospital. 2012 verlor er einen Patienten unter Umständen, die es ihm schwer machten, diesen Verlust zu verarbeiten. Mitchell spürte Schuld und das Gefühl, dass er den Tod des Patienten hätte verhindern können, ließ ihn nicht mehr los. Zu dieser Zeit fing Mitchell wieder mit dem Trinken an, wenig später kam Kokain und Spice Konsum dazu. Er zog sich aus dem Familienleben immer mehr zurück. 2013 kam es zu einer verhängnisvollen Begegnung zwischen Mitchell und seinem Dealer. In einer Meinungsverschiedenheit wurde von dem Dealer ein Messer gezogen und im Zuge der körperlichen Auseinandersetzung, hat Mitchell den anderen Mann erstochen. Im anschließenden Prozess wurde Mitchell wegen Totschlages zu 5 Jahren Haft verurteilt und verlor seine Approbation. Das einzig Gute ist wohl, dass Mitchell im Gefängnis eine Therapie und einen Entzug gemacht hat. Seit wenigen Monaten ist er wieder frei und zurück bei seiner Familie, aber alles hat sich verändert. Immerhin hat er wieder einen Job, sogar im Gesundheitswesen. Aber als Arzt nicht praktizieren zu dürfen, ist die Hölle. Das Western Generell will einen Arbeitskreis aus Fachärzten bilden, die sich um schwer zu diagnostizierenden Fälle kümmern sollen. Wenn das Projekt gut läuft, soll daraus eventuell eine eigene Abteilung werden und dort sieht Mitchell seine berufliche Zukunft. Er will unbedingt in diesen Projekt und eine forschende Diagnostik mit hochziehen.
One part woman, the other part girl
Luca Tamsin Reid
14 Jahre alt
Schülerin
Mackenzie Foy (Vorschläge/VETO Recht)
frei
[hide][/hide]
Luca ist die Tochter von Mitchell von seinem Ehemann Gordon. 2004 wurden ihr Zwillingsbruder Theo und sie mit Hilfe einer Leihmutterschaft in den USA geboren. Genau genommen sind ihr Bruder und sie Halbzwillinge. Sie haben zwar die gleiche Mutter, aber unterschiedliche Väter - Mitchell und Gordon. Die Eheleute haben sich damals dazu entschieden, dass sie die genauen biologischen Verwandtschaften nicht wissen wollen. Die vier sind eine Familie und waren bis 2013 auch sehr glücklich. Mitchells Tat und die anschließende Gefängnisstrafe hat dann alle erschüttert und die Familie ein Stück weit auseinander gerissen. Luca und Theo waren gerade 9 Jahre alt als Mitchell inhaftiert wurde. Von da an lebte Gordon allein mit den Zwillingen und konnte durch sein gutes Einkommen als Regierungssprecher die Familie auch gut über Wasser halten, aber Geld ist eben nicht alles. Im Gefängnis haben sie ihren Vater nie besucht, weil Gordon und Mitchell entschieden haben, dass das Gefängnis kein Ort für Kinder ist. Bis die Zwilling ungefähr 11 Jahre alt waren, haben sie noch regelmäßig Briefe an Mitchell geschrieben und ihm Briefe gemalt. Zunächst hat Luca den Kontakt von ihrer Seite aus zu Mitchell abgebrochen. Sie war einfach zu verletzt und sauer. Wenig später hat Theo es ihr gleich getan. Dennoch hat Mitchell ständig Briefe an seine Kinder geschrieben, die Gordon abends am Tisch vor dem Essen vorgelesen hat. Auch durch Gordons Briefe und dessen ständige Besuche wusste Mitchell immer, was so in dem Leben seiner Kinder los war.
Inzwischen sind die Zwillinge 14 Jahre alt und Mitchell wurde aus dem Gefängnis entlassen. Er ist wieder Zuhause, aber natürlich bedeutet das nicht automatisch, dass alles wieder gut ist. Luca hat sich in den letzten 5 Jahren sehr verändert. Sie ist auch kein kleines Mädchen mehr, sondern fast schon eine junge Frau. Sie interessiert sich für Make Up, Social Media und turnt leidenschaftlich gerne. Ihre andere große Leidenschaft ist es dem Vater, der sie so sehr enttäuscht und verletzt hat, die kalte Schulter zu zeigen. Ihre Enttäuschung, Wut und das Alter, in dem sie gerade ist, ist für Mitchell eine toxische Mischung und das Vertrauen seiner Tochter wieder für sich zu gewinnen ist eine Mammutaufgabe. Natürlich liebt sie ihren Vater, sehr sogar. Aber sie ist eben auch ein verwirrter und sehr wütender Teenager.
Oh like the wind, when the years go by
Eine kleine Lebensaufgabe für Mitchell wird gesucht und natürlich ist die Reid Familie nur mit der kleinen Prinzessin komplett. Sie ist eine kleine Rotznase, ein Teenager, der fast schon Spaß daran hat an den Nerven der Eltern zu sägen - könnte man zumindest meinen. Sie ist noch jung und versucht gerade irgendwie mit ihren Verlustängsten, der Enttäuschung und Wut umzugehen und pünktlich dazu setzt die zweite Trotzphase im Leben eines jungen Menschen ein. Dazu kommt dann gerne auch mal die erste Liebe und die ersten falschen Entscheidungen. Das Chaos ist also perfekt. Fest steht allerdings, dass sie Mitchell nicht los wird. Sie wird versuchen ihn von sich zu stoßen, aber er bewegt sich keinen Zentimeter von ihrer Seite - nie mehr. Das muss sie erstmal verstehen, bevor sie es vielleicht schaffen kann ihre Ängste zu überwinden und sich zu öffnen. Vielleicht hat sie auch Fragen? Wie war es im Gefängnis oder wie ist es einen Menschen umzubringen?
Vielleicht setzt sie sich auch in den Kopf, dass sie unbedingt wissen will, wer von ihren beiden Vätern auch ihr biologischer Vater ist - natürlich mit der vorgeschobenen Hoffnung, dass Mitchell es nicht ist um sich noch mehr von dem Vater lossagen zu können, der sie so sehr verletzt hat. Allerdings hat sie durchaus viel mit Mitchell gemeinsam, was aber auch nichts heißen muss. Sie ist impulsiv, sportlich, stur, neigt dazu falsche Entscheidungen zu treffen, hat ein großes Herz (auch, wenn sie das gerne versteckt) und zufälligerweise turnt sie... Genauso, wie Liv Jenkins. Mitchell selbst machte erst kürzlich die Bekanntschaft der 18 Jährigen Liv, aber es gab in Mitchells Jugend mal einen One Night Stand mit einer gewissen Laurel Jenkins. Suprise! Wenn das nicht alles schon total überfordernd für dich wäre, gibt es jetzt noch eine große Halbschwester on top! Herzlichen Glückwunsch! Luca liebt ihren Vater, aber sie hat gelitten und will, dass er ebenfalls leidet. Wie sehr er bereits im Gefängnis gelitten hat, kann sie nicht wissen beziehungsweise, sie sieht es nicht.

__________________

Hallöchen - So, ich habe einfach mal meine Vorstellungen ein bisschen ausgebreitet. Ich suche natürlich jemanden, der Bock auf die Story und die Charakterkonstellation hat. An sich kann man viele Dinge auch kippen, ändern, gemeinsam plotten in Bezug auf die Zukunft - über all die Dinge würde ich mich freuen. Am Ende wird es nicht mein Charakter und eigene Ideen/Vorschläge sind natürlich immer gerne gesehen. Ich beiße auch nicht und stehe bei Fragen auch gerne Rede und Antwort.

Liebe Grüße